30. Juni 2017 Johannes Wolters

Animationsinstitut, Ludwigsburg: Diplomfilm „Ein Krötenlied“ von Kariem Saleh und Alexandra Stautmeister gewinnt „Best in Show“ SIGGRAPH 2017

Gratulation!

Der Kurzfilm Ein Krötenlied von Kariem Saleh (Regie) und Alexandra Stautmeister (Producer) hat den Award als „Best in Show“ der SIGGRAPH 2017 erhalten. Damit wurde das Diplomprojekt der Absolventen des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg mit dem Hauptpreis der weltweit wichtigsten Veranstalt

ung im Bereich Computergrafik und Interaktive Techniken ausgezeichnet.
Die SIGGRAPH 2017 findet vom 30. Juli – 3. August in Los Angeles statt.

Der 3D-Animationsfilm Ein Krötenlied handelt von Svobodan, auf dessen Kopf eine dicke, seltsame Kröte sitzt. Durch ihre Anwesenheit gequält, versucht Svobodan sich der Kröte zu entledigen. Der Film thematisiert damit auf bildhafte Weise das Hadern des Menschen mit seinen Eigenheiten und dem dadurch empfundenen Wunsch nach Anpassung.

Das technisch innovative Projekt konnte von den neuesten Entwicklungen der Abteilung Forschung & Entwicklung des Animationsinstituts profitieren, die im Rahmen des EU-finanzierten Forschungsprojekts Dreamspace entstanden. In einem experimentellen Setup wurde ein Nuke Echtzeit-Compositing-Prototyp, der von Foundry entwickelt wurde, mit einem einer Handpuppe ähnelnden Steuergerät gekoppelt. Mit diesem Gerät konnten die Bewegungen der im Film gezeigten Charaktere gesteuert und digitalisiert werden. Der Aufbau erlaubte es dem Team, Szenen ihres Films direkt in Echtzeit zu gestalten.

Der Award „Best in Show“ wird am Montag, den 31. Juli 2017, im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Los Angeles Convention Center überreicht werden. Im Rahmen des SIGGRAPH 2017 Computer Animation Festivals werden im Electronic Theater neben Ein Krötenlied auch die studentischen Produktionen Elemental von Adrian Meyer (Regie) und Lena-Carolin Lohfink (Producer) und Pirate Smooch von Tobias Trebeljahr (Regie) und Toufik Abdedaim (Producer) zu sehen sein. Im VR Village der SIGGRAPH können die Besucher das kreative Kooperationsspiel Dream Makers von Dimosthenis Gkantzos (Regie / Producer) und Aleksandra Todorovic (Producer) selbst erleben und virtuelle Träume erschaffen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.