20. April 2017 Johannes Wolters

Berlin: Heute Abend in der Volksbühne: Deutschlandpremiere von „1917 – Der wahre Oktober“

Filmstill - Wladimir Majakowski / Vladimir Mayakovsky in St. Petersburg, Russia
Nachricht von Matthias Daenschel, die ich sehr gerne an Euch weiterleite:
Hallo zusammen,
nur noch mal zur Erinnerung: heute feiert der abendfüllende Animadok Film 1917-Der wahre Oktober seine Deutschlandpremiere in der Volksbühne um 20 Uhr. Restkarten gibt es noch an der Abendkasse.
Alle Termine
20. April 2017 – 20:00 Uhr Großes Haus – Volksbühne
21. April – 22:30 Babylon 3 | 22. April – 21:45 Babylon 2
Der Film der zweifachen Grimmepreisträgerin Katrin Rothe erzählt die bewegenden Ereignisse der Russischen Revolution erfrischend neu. Einige der Künstler, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, habe ich mit animiert.

Künstler in revolutionären Zeiten.

St. Petersburg 1917. Die Weltkriegsfront rückt täglich näher, man hungert, bangt, wütet. Im Februar wird der Zar gestürzt. Auch viele Künstler sind euphorisch: Revolution! Freiheit! Endlich Frieden? Nein. Ab Oktober herrschen allein die Bolschewiki. Was taten Dichter, Denker, Avantgardisten wie Maxim Gorki und Kasimir Malewitsch während dieser radikalen Gewaltenwechsel? Im Film entsteigen fünf von ihnen als animierte Legetrickfiguren den Bücherstapeln der Regisseurin. Eigene überlieferte Worte im Munde durchkreuzen sie Salons, Komitees und Straßenschlachten: Momente, in denen der Ausgang der Geschichte noch offen ist.

Webseite: http://www.1917-derfilm.de/

Einen kurzen Beitrag zum Festival Achtung Berlin und zum Film lief gestern Abend bei rbb aktuell (ab ca. 26min). Mit zwei Sätzen komme ich selbst auch zu Wort:
Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.