20. Juli 2016 Johannes Wolters

Die INDAChs Kritik von Damir Simovski zu Paramounts STAR TREK BEYOND

Und wieder macht sich die Star Trek Familie auf, diesmal um (mehrere Jahre lang) die Weiten des Weltraums zu erforschen. Das ist natürlich wenig aufregend und da kommt ein Notruf gerade recht.
Star Trek Beyond macht vieles richtig und man merkt sofort, dass man in einem Star Trek Film sitzt. Es macht Freude zu sehen, wie Familie, Freundschaft, Emotion, Gesellschaftskritik, Spannung, Humor und Action zusammenfliessen. Besonders der Humor zwischen den Crewmitgliedern ist herrlich.
Die Geschichte wird äußerst spannend erzählt, nimmt sich hier und da aber auch die nötige Zeit und Ruhe zur Reflektion. So erleben wir einen ungewohnt nachdenklichen Captain und sogar einen Shakespeare zitierenden Vulkanier. Allerdings bleiben hier und da interessante Fragen zur Entwicklung von Charakteren leider offen.
Die visuellen Effekte sind beeindruckend, besonders die Enterprise hat den Spagat zwischen alter Serie und aktueller Bildästethik gut gemeistert. Die Stereographie Umsetzung ist sauber und es gibt tolle Blicke über den „Schüßelrand“, jedoch empfinde ich die Größenverhältnisse irritierend, insbesondere bei Szenen mit viel Tiefenebenen erscheint vieles wie bei einer Miniatur.
Ich sage also Daumen hoch für Star Trek Beyond – sehenswert.

Damir Simovski, Berlin

 

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.