22. Mai 2017 Johannes Wolters

Hier die INDAChs Kritik von Letty Felgendreher zu Disneys: „Fluch der Karibik – Salazars Rache“

Szene aus PIRATES OF THE CARIBBEAN: SALAZARS RACHE

Es ist soweit – der fünfte Teil der sehr erfolgreichen „Fluch der Karibik“-Reihe kommt in unsere heimischen Kinos – sechs Jahre nach dem vierten Teil.

Ursprünglich war das Release zwei Jahre früher geplant – wurde jedoch angeblich aufgrund von Scriptänderungen verschoben. So schlummert in einem die Hoffnung, dass der fünfte Teil in seinem Unterhaltungswert vielleicht wieder an die älteren Teile anknüpft – denn der vierte Teil war nicht gerade eine Glanzleistung – gleichzeitig jedoch begleitet einen ebenfalls die Befürchtung, dass auch das Gegenteil der Fall sein kann.

Insgesamt würde ich sagen, dass die Unterhaltungskurve in „Salazars Rache“ wieder etwas an Fahrt aufnimmt, wenngleich auch vieles etwas aufgewärmt vorkommt und die Logiklücken in das wohlwollende Gemüt der Zuschauer – wie die Kanonenkugeln in die Schiffe – einschlagen.

In bewährter Tradition gibt es Verfolgungen auf See, Schlachten auf See und Befreiungen an Land. Während wir den jungen Henry Turner auf seiner Schatzsuche begleiten, darf der weibliche Part und der beliebte Captain Jack Sparrow natürlich nicht fehlen. Javier Bardem in der Rolle des Antagonisten – welche zu Anfang wirklich gut aufgebaut wird, dann jedoch in ihrer Stärke leider nachlässt – macht sich gut. Es ist schon unterhaltsam, die Effeke sind natürlich weitgehend wunderbar und schön anzusehen. Trotzdem merkt man auch wieder – nur, da man es ‚kann’, bedeuten manche Effekte nicht unbedingt, dass sie die beste Lösung darstellen müssen.

Insgesamt fühlt sich der Film auch irgendwie ausgespielt an, man hat eigentlich permanent das Gefühl, alles schon einmal in den Teilen zuvor (z.T. besser) gesehen zu haben. Für ein unterhaltsames Kinoereignis dürfte es genügen, sofern man nicht zuviel hinterfragt und die Bilder einfach auf sich wirken lässt. Sicherlich macht aber auch das bloße Wiedersehen der Figuren einen großen Teil des Vergnügens aus – und das ist ja auch was!

Letty Felgendreher

Tagged: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.