10. März 2017 Johannes Wolters

INDAC SCREENING: Die Schlümpfe

In Zusammenarbeit mit Sony Germany darf INDAC zwei Animation-/VFX-schaffende zu den Pressevorführungen des Films Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf einladen. Alle Vorführungen finden in der deutschen Fassung und in 3D  statt!

Die Schlümpfe

Regisseur: Kelly Asbury

Drehbuchautor: Stacey Harman, Pamela Ribon

mit den deutschen Stimmen von:

Nora Tschirner, Iris Berben, Heiner Lauterbach, Bianca Heinicke, Christoph Maria Herbst, Jasmin Gerat, Oliver Schultz, Axel Stein, Rick Kavanian

In diesem komplett animierten, völlig neuen Schlumpf-Abenteuer begibt sich Schlumpfine mit einer geheimnisvollen Karte und ihren Freunden Schlaubi, Hefti und Clumsy auf eine aufregende Reise in den „Verbotenen Wald“, der voller magischer Kreaturen ist. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sie das „Verlorene Dorf“ ausfindig machen, ehe der böse Zauberer Gargamel es entdeckt. Die Reise der Schlümpfe wird zur reinsten Achterbahnfahrt voller Action und Gefahren – und an ihrem Ende steht nichts Geringeres als die Enthüllung des größten Geheimnisses in der Schlumpf-Geschichte!

In DIE SCHLÜMPFE – DAS VERLORENE DORF nehmen die berühmten und allseits beliebten Schlümpfe ihre vielen großen und kleinen Fans mit in eine ganz neue Welt voller Spaß, Abenteuer und neuen Freunden. Kelly Asbury (“Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück”) führte Regie und liefert perfekte Unterhaltung für die ganze Familie in 2D und 3D. Als Produzent fungiert Jordan Kerner (“Schweinchen Wilbur und seine Freunde“, “Die Schlümpfe”), Ko-Produzentin ist Mary Ellen Bauder („Hotel Transsilvanien“), Executive Producer sind Raja Gosnell und Ben Waisbren.

Basierend auf den Charakteren und Werken von PEYO.
Schlumpf und alle Schlumpf-Charaktere: ©Peyo. All Rights Reserved.
“Schlumpf” und “Die Schlümpfe” sind registrierte Trademarks von STUDIO PEYO.

Deutscher Kinostart: 6. April 2017

beachten Sie bitte die in der Mail angehängte Sperrfrist für Ihre Berichterstattung zum Film (bis einschließlich 18.03.).

www.schluempfe-film.de

Beachten Sie bitte die  Sperrfrist für Ihre Berichterstattung zum Film (bis einschließlich 18.03.).
Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.


Die Screenings finden in Köln, Berlin, München, Hamburg und Frankfurt statt.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird! Der Film wird in der deutschen Fassung gezeigt, Filmlänge ca. 93 Min.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 13.3.2017

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Die Stadt, in der du Teilnehmen möchtest

Ich bin mit den genannten Bedingungen einverstanden

 

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.