27. Juni 2015 Stephanie Spital

INDAC SCREENING: TERMINATOR GENISYS

In Zusammenarbeit mit Paramount Pictures Germanydarf INDAC jeweils 10 Animationschaffende zu den Pressevorführungen des Films TERMINATOR GENISYS einladen

TERMINATOR GENISYS
REGIE: Alan Taylor

DREHBUCH: Laeta Kalogridis und Patrick Lussier
DARSTELLER:
Arnold Schwarzenegger, Jason Clarke, Emilia Clarke, Jai Courtney,
J. K. Simmons, Dayo Okeniyi, Matt Smith, Courtney B. Vance, Byung-hun Lee u. v. m.
PRODUZENTEN: David Ellison und Dana Goldberg
Kinostart: 9. Juli 2015
Im Verleih von Paramount Pictures Germany

Die Erde im Jahr 2029: John Connor (Jason Clarke), Anführer der Rebellion des menschlichen Widerstands, führt einen erbitterten Krieg gegen das übermächtige Maschinen-Imperium von Skynet. Um seine Mutter Sarah Connor (Emilia Clarke) vor einem Killer-Cyborg zu schützen und damit seine eigene Existenz sowie die Zukunft der Menschheit zu retten, schickt John seinen loyalen Freund und Mitstreiter Kyle Reese (Jai Courtney) zurück ins Jahr 1984. Auf das, was ihn im Los Angeles der Vergangenheit erwartet, ist dieser jedoch nicht im Geringsten vorbereitet: Ein unvorhergesehenes Ereignis hat alles verändert und die Zeit, in die er von Connor zurückgeschickt wurde, existiert nicht mehr. Der Kampf zwischen Mensch und Maschine, Gut und Böse steht unaufhaltsam bevor – kann er mithilfe eines unverhofften Verbündeten (Arnold Schwarzenegger) den Tag der Abrechnung verhindern?
Neben Actionlegende und einzig wahrem „Terminator“ Arnold Schwarzenegger („The Expendables“, „Sabotage“) beweist Emilia Clarke („Game of Thrones“) als starke Actionheldin Sarah Connor sehr eindrucksvoll, dass sie auch auf der großen Leinwand zu Hause ist. Zusammen mit Shootingstar Jai Courtney als Kyle Reese („Jack Reacher“, „Die Bestimmung – Divergent“) und dem australischen Schauspieltalent Jason Clarke („Zero Dark Thirty“, „Planet der Affen: Revolution“) in der Rolle des John Connor lassen sie das TERMINATOR-Vermächtnis der ersten beiden Teile neu aufleben. Der smarte britische Jungschauspieler Matt Smith („Doctor Who“) und Südkoreas Superstar Byung-Hun Lee („G.I. Joe“, „R.E.D. 2“) vervollständigen den aufregenden neuen Cast.
Fans können sich bei dem „Reset“ einer der erfolgreichsten Filmreihen der Kinogeschichte nicht nur auf die Neuinterpretation und Weiterentwicklung der bekannten „Terminatoren“ T-800 und T-1000 freuen, sondern auch auf brandneue, hochentwickelte Maschinen der nächsten Generation.
Dass TERMINATOR: GENISYS auch die Messlatte in Sachen anspruchsvolle und mitreißende Actionunterhaltung noch mal um einiges höher legen wird, verspricht die Verpflichtung des Visionärs anspruchsvoller und düsterer Unterhaltung Alan Taylor („Thor – The Dark Kingdom“, „Game of Thrones“, „Boardwalk Empire“) für den Platz auf dem Regiestuhl.Die offizielle Website zum Film lautet:
www.terminatorgenisys.de
Werden Sie Fan der offiziellen Facebook-Seite zum Film:
https://www.facebook.com/Terminator.Germany

Die Screenings finden in Köln, Berlin, München, Hamburg Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf statt.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird! Der Film wird in OV und 3D gezeigt, Filmlänge ca. 122 Min.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.

 

Bild: Paramount Pictures
Tagged: , ,

About the Author

Stephanie Spital

Ich habe diese Seite gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.