23. Februar 2022 Johannes Wolters

JAPANESE FILM FESTIVAL ONLINE 2022: „Time of EVE the Movie | Eve no Jikan (jap. イヴの時間)|“ Noch bis zum 27. Februar!!!

14. bis 27. Februar 2022

Während viele Menschen auf der ganzen Welt immer noch mit dem Leid, der Trauer und Einsamkeit infolge der CoronaPandemie zu kämpfen haben, sollen die japanischen Filme des JFF etwas Abwechslung und kurzweilige Unterhaltung bieten. Für das diesjährige JFF wurden japanische Filme zusammengestellt, die mit dem Thema Reise zu tun haben.

Insgesamt sind 15 Filme in Deutschland verfügbar, darunter auch neueste Filme aus den Jahren 2020-21. Sechs Filme sind mit deutschen Untertiteln versehen.

Wir würden uns freuen, wenn Ihnen die Filme einen Einblick in die vielfältige Welt Japans gewähren. Entdecken Sie Landschaften im Wechsel der Jahreszeiten, die optisch reizvolle und farbenfrohe Küche, eine sich von der Tradition zur Moderne wandelnde Gesellschaft oder die Fantasiewelt Japans, die Zeit und Raum zu überwinden scheint. Mit unserer Filmauswahl möchten wir Sie nicht nur ein wenig aufheitern, sondern vielleicht auch dazu beitragen, dass Sie davon träumen, Japan eines Tages (wieder) besuchen zu können.

Das Festival startet um am 14. Februar 2022 um 9 Uhr MEZ (17 Uhr JST) und endet am 28. Februar 2022 um 8:59 MEZ (16:59 JST). Jeder Film kann nach dem Aufruf für maximal 48 Stunden, aber längstens bis 28.2.2022, 8:59 MEZ, angesehen werden. Nach Ablauf dieser Zeit endet die Wiedergabe, auch wenn der Film noch nicht zu Ende gesehen wurde.

Weitere Informationen zum Festival sowie natürlich die Filme selbst finden Sie auf der offiziellen Homepage des Japanese Film Festival Online:

https://jff.jpf.go.jp/watch/jffonline2022/germany/

Informationen zur Anmeldung sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier auf unserer Homepage:

Anmeldung und häufig gestellte Fragen

Besitzen Androide eine Seele? Ein bewegender Anime, der am Beispiel der Begegnung von Menschen mit Androiden das Wesen von Gefühlen unter die Lupe nimmt.

Die Geschichte spielt in einer Zeit, in der menschenähnliche Maschinen zum praktischen Einsatz gekommen sind. Viele Familien benutzen Androide / Roboter bei der Arbeit im Haushalt, gehen aber meistens grob mit ihnen um. Auch der Oberschüler Rikuo behandelt den weiblich aussehenden Androiden bei sich zu Hause kaltherzig. Als er eines Tages dessen Aktivitäten beobachtet, führt ihn das in ein Café, in dem die Regel gilt, dass kein Unterschied zwischen Menschen und Androiden gemacht werden darf. Rikuo ist befremdet und kann sich keinen Reim darauf machen, warum die Gäste hierher kommen. Doch durch die Begegnung mit den Menschen und Robotern, die er in dem Café trifft, beginnt er zu verstehen, was eine wahre „Seele“ sein könnte.

Ein bewegender Anime mit einer Reihe von Episoden, in denen die Gäste von ihrer Betroffenheit erzählen, wenn sie Diskriminierung erfahren oder mit Vorurteilen konfrontiert werden. Das gesellschaftliche Szenario, wie beispielsweise die Existenz eines Ethikkomitees, das Warnungen vor der Abhängigkeit von Androiden ausspricht oder auch die Problematik der Entsorgung alter Roboter, ist realistisch und bis ins Detail hinein sehenswert.

CAST
FUKUYAMA Jun , NOJIMA Kenji , TANAKA Rie
DIRECTOR
YOSHIURA Yasuhiro
SCREENPLAY
YOSHIURA Yasuhiro
INTERNATIONAL SALES
DIRECTIONS, Inc.
SUBTITLES
Arabic, Burmese, Central Khmer, English, German, Hungarian, Indonesian, Italian, Korean, Malay, Portuguese, Spanish (Latin America), Spanish (Spain), Thai, Vietnamese

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Zur Werkzeugleiste springen