15. August 2016 Johannes Wolters

Köln: gamescom city festival:

Zum Wochenende ist die Kölner City ganz auf Musik, Streetfood, Spiele sowie auf Info- und Entertainment eingestellt

Parallel zur gamescom, dem weltweit größten Event für Computer- und Videospiele, findet an dem kommenden Wochenende traditionsgemäß das gamescom city festival statt. Vom 19. bis 21. August steht der Hohenzollernring, der Rudolfplatz, der Platz an St. Aposteln sowie der Neumarkt ganz im Zeichen einer attraktiven Mischung von Musik- Streetfood-, Games-, Info- und Entertainmentangeboten.

Rund 30 Bands und Künstler auf vier Bühnen, über 40 internationale Street-Food-Anbieter, Infotainment zum Thema „Mobilität“ und zahlreiche Spielstationen für Groß und Klein bieten wie in den vergangenen Jahren die besten Voraussetzungen, um erneut eine erlebnis-intensive Festivalstimmung in der Kölner City entstehen zu lassen.

Nationale und internationale Künstler bieten musikalische Unterhaltung vom Feinsten: Joris, Wanda, und Wirtz sind an den drei Abenden die Hauptacts der Ringbühne, auf der aber mit Max Giesinger, Nahko & Medicine For The People und der Kölner „Topband der Stunde“, Kasalla weitere Hochkaräter zu sehen und zu hören sein werden.
IMG_6327
Fest in der Hand der Musik- und vor allem der Motorsportfreunde wird wieder einmal der Rudolfpatz sein. Dank des nun schon über Jahre erfolgenden Engagements von Volkswagen kommen mit einer aufwändigen Inszenierung von „RALLYTHEWORLD“ die Rennsportfans auf ihre Kosten. Zeitgleich zu der an diesem Wochenende stattfindenden Rallye Deutschland bietet Volkswagen mit spannenden Info- und Entertainmentangeboten Wissenswertes und Spielerisches zum Motorrennsport.

Und als besonders Bonbon: Wer neben all den Informationen und virtuellen Spielen die neusten Modelle von Volkswagen ganz praktisch erfahren möchte, dem bieten in unmittelbarer Nachbarschaft auf dem Hohenzollernring Volkwagen und das Autohaus Fleischhauer nicht nur einen guten Überblick über das, was derzeit modelltechnisch en vogue ist. Musikalisch eingerahmt durch den Auftritt der erfolgreiche DJ-Formation „Sound of Games“ lassen sich nicht nur ausgewählte Neuigkeiten „haptisch“ erfahren, sondern es werden zugleich auch Interessierte eingeladen, mit ausgewählten Modellen eine Probefahrt durch Köln zu wagen.

Damit aber nicht genug: abends gibt Volkwagen auf dem Rudolfplatz musikalisch Vollgas und macht diesen Platz im Schatten der Hahnentorburg zum Partyhotspot für Fans des Clubsounds. So präsentieren im Rahmen der „RALLYTHEWORLD Clubnights“ am Freitag zunächst das legendäre DJ-Team „Beginner Soundsystem (DJ Mad und Denyo)“ und am Samstag das „Team Rhythmusgymnastik feat. MC Rene“ ihre mitreißende Musikperformance. Dass sich davon auch 2016 wieder Tausende von Fans begeistern lassen werden, dürfte nach den eindrucksvollen „Clubnights“ der Vorjahre fest zu erwarten sein.

Eine Premiere erlebt in diesem Jahr der Platz an der Apostelnkirche. Red Bull wird mit seinem schon legendären Tourbus diesen Platz in eine weitere Konzertfläche verwandeln. Ob Singer-Songwriter, NeoPop, Weltmusik oder Folkpunk, ob Künstler und Bands wie Tom Liwa, Die Sonne und Holocene, oder Lucie Licht und North Alone, die hier gebotene Bandbreite musikalischer Stilrichtungen und die künstlerischen Qualitäten werden sich hervorragend einordnen in das anspruchsvolle Musikprogramm des gamescom city festivals.

Schon durchaus gewohnheitsmäßig wird der Neumarkt am Samstag und Sonntag der Anziehungspunkt für junge Familien. Denn die TOGGO-Tour von Super RTL präsentiert eine phantastische Bühnenshow, populäre Live-Acts wie Feuerherz, Eren Can Bektas und Tom Lehel, Spiel- und Mitmachaktionen und auch Fernsehen zum Mitmachen.

Nach der großen Resonanz des vergangenen Jahres wird beim gamescom city festival neben all den musikalischen uns sonstigen Info- und Entertainmentangeboten auch das Thema „Streetfood“ erneut zum Zuge kommen. Und dieses nicht, ohne dabei gleich mit einem Angebot von über 40 internationalen Street-Food-Ständen zu den ganz großen Streetfood-Märkten Deutschland aufzuschließen. Ob auf dem Neumarkt, begleitend zur Toggo-Tour, auf dem Apostelnplatz parallel zum Musikprogramm des Red Bull-Tourbusses, auf dem Rudolfplatz in Nachbarschaft zu dem „RALLYTHEWORLD“- Programm von Volkswagen oder entlang des Hohenzollernringes bis hin zur Hauptbühne: die diesjährige Inszenierung der zahlreichen Streetfoodangebote, die den Orten eine zusätzliche Marktatmosphäre garantieren, dürfte Grund genug sein, das gamescom city festival bereits ab den frühen Nachmittagsstunden zu besuchen.

Und nicht zu vergessen: Dem Anlass gamescom entsprechend werden Interessierte und Fans der virtuellen Games auf dem Hohenzollernring selbstverständlich auch die Gelegenheit finden, sich über ausgewählte Spieleneuigkeiten zu informieren oder sich selbst an Spielstationen, sei es von Sony-Playstation und Red Bull Air Race, den Herausforderungen der neuen Spiele zu stellen.

Das gamescom city festival ist ein Veranstaltungsprojekt der Media Kultur Köln GmbH in Kooperation mit der prime entertainment GmbH. Es wird gefördert durch die Stadt Köln und die Koelnmesse GmbH.

Weitere Sponsoren, die dankenswerterweise das gamescom city festival finanziell und/oder mit Programmbeitragen unterstützen, sind: Volkswagen, Fleischhauer, Red Bull, Coca Cola, Früh Sport, Super RTL und als Medienpartner Radio BigFM.

Weitere Informationen unter www.gamescom-festival.de

Straßensperrungen und Halteverbotszonen

Folgende Straßen werden im Rahmen des gamescom city festivals ab Donnerstag, den 18.08., 6 Uhr, bis Montag, den 22.08., 24 Uhr gesperrt:

▪ Hohenzollernring zwischen Rudolfplatz und Friesenplatz
▪ Habsburgerring zwischen Rudolfplatz und Pilgrimstraße
▪ Maastrichter Straße zwischen Brabanter Straße und Hohenzollernring
(Zufahrt zum dortigen Parkhaus bleibt frei)
▪ Flandrische Straße ab Höhe Lütticherstraße
▪ Limburger Straße (Anwohner fahren aus Richtung Friesenplatz/Venloer Str. zu)
▪ Palmstraße ab Höhe Friesenwall

In folgenden Bereichen werden zusätzlich Halteverbotszonen eingerichtet:

▪ Hohenzollernring zwischen Rudolfplatz und Friesenplatz
▪ Habsburger Ring zwischen Rudolfplatz und Pilgrimstraße
▪ Flandrische Straße zwischen Hohenzollernring und Lütticher Straße
▪ Palmstraße zwischen Hohenzollernring und Friesenwall
▪ Limburger Straße
▪ Maastrichter Straße
▪ Apostelnkloster Straße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.