19. April 2016 Johannes Wolters

Stuttgart wird zum Mittelpunkt der Animationswelt kommende Woche! Teil 2: ITFS

Stuttgart wird in der kommenden Woche wieder zum Nabel der internationalen Animation, VFX-, VR-, Games- und Transmedia-Welten, falls ich da etwas vergessen habe, sehe man es mir nach. Die erste gemeinsame Pressekonferenz von FMX, ITFS und APD ist abgehalten, die Veranstaltungen stehen in ihren Startlöchern hier jetzt noch einmal die letzten Hinweise und Nachrichten zum letzten Stand der Dinge. Hier also alles zum ITFS 2016, vielleicht sehen wir uns ja dort!

Alle Fotos von Klaudia Urban, die für INDAC die Pressekonferenz besuchte!

23. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart 2016 (ITFS): Das ist (k)ein Trick – Wir zeigen es Ihnen!

Stuttgart – In wenigen Tagen wird Stuttgart wieder zur weltweiten Hauptstadt des Animationsfilms. Vom 26. bis 1. Mai 2016 werden bei der   23. Ausgabe des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) – einem der größten und weltweit wichtigsten Festivals für den Animationsfilm – die besten Trickfilme aus aller Welt zu sehen sein. Über 1.000 Animationsfilme repräsentieren in mehr als 200 Einzelveranstaltungen die gesamte Bandbreite des Genres. Besonderes Highlight – ITFS Extended: dieses Jahr hängt das ITFS am Montag, den 2. Mai noch einen weiteren Opern Air-Tag ans Festival.

i-ZfqkH2v-L

Oper und Animationsfilm haben nichts gemeinsam? Im Rahmen des diesjährigen Rahmenprogramms „Animation Opera“ präsentiert das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart eine Zusammenstellung an Opernanimationsfilmen. Kurator und Animationsexperte André Eckardt hat ein umfassendes Programm zusammengestellt. Eine erlesene Auswahl dessen zeigt das ITFS am Bonustag, 2. Mai: Im Vorprogramm beim Open Air sind u.a. Barry Purves Puppenanimation „Operavox: Rigoletto“ oder die Silhouettenanimation von „Carmen“ der Filmpionierin Lotte Reiniger zu sehen.
Ein besonderes Highlight in Zusammenarbeit mit der Oper Stuttgart an diesem Abend ist im Anschluss die Live-Übertragung der Oper „Rigoletto“ von Guiseppe Verdi, Regie: Jossi Wieler. Das exklusive Ereignis wird auf der großen LED-Leinwand auf dem Schlossplatz gezeigt. Vorprogramm und Live-Übertragung zur Oper finden am Bonustag bei freiem Eintritt statt. Außerdem zeigen wir ab 14 Uhr die diesjährigen Preisträgerfilme!
Infos: www.itfs.de/programm

Wall of Animation“ – die mit 65 auf 10 Meter weltweit größte bemalte Trickfilmleinwand entsteht während des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart: Die Außenfassade des Modehaus Breuninger wird zum Kunstwerk! In Kooperation mit dem Festivalpartner Breuninger werden professionelle Plakatkünstler in Aktion gehen. Zu sehen sind Trickfilm-Zeichnungen des „Simpsons“-Co-Erfinders David Silverman (Los Angeles) oder Raùl Garcías (Los Angeles) , bekannt durch „König der Löwen“,„Roger Rabbit“, der Oscar-nominierten Animationskünstlerinnen Michaela Pavlatova (Prag) und Regina Pessoa (Porto) oder des ITFS-Stammgastes Bill Plympton (New York) und Andreas Hykade (Stuttgart). Außerdem sind bekannte Trickfilm-Charaktere wie Biene Maya, Wickie, Shaun das Schaf oder Molly Monster überlebensgroß zu bewundern: Info unter www.itfs.de/das-festival-in-der-stadt/

i-Q34qZQD-L

Musik trifft Animation: Ab dem 27. April finden im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart wieder zahlreiche Musikevents statt. In Zusammenarbeit mit renommierten Institutionen, Ludwigsburger Schlossfestspiele, jazzopen stuttgart, Akademie für Darstellende Kunst, Baden-Württemberg, Club Schocken und Café le Théâtre, präsentiert das ITFS ein spartenübergreifendes Programm. An vier Terminen bieten herausragende internationale und regionale Künstler oder Künstlergruppen aus dem musikalischen und dem visuellen Bereich dem Publikum ein fulminantes Exklusivprogramm für Augen und Ohren.
U.a. das Comic Konzert „Fliegenpapier“ unter der Leitung von Itay Dvori, „Rich – Die Mädchenband“. Besonderes exklusive Erlebnis ist in der Reihe „Music & Animation“ Kowalski & Penzek im Live-Dialog. Ein Wechselspiel zweier Künstler, die üblicherweise nicht gemeinsam auf einer Bühne zu erleben sind.
Tickets für Music & Animation in Ludwigsburg und Stuttgart sind über die Ludwigsburger Schlossfestspiele , www.schlossfestspiele.de oder bei Easyticket erhältlich.
Einzeltickets für Vorführungen im Gloria, Metropol und EM Kino können seit dem 15.03.2016 an den Kassen der Innenstadtkinos erworben werden.
i-C2KkpBr-L
Am Mittwoch, den 27. April um 18:00 Uhr, vergibt das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS, 26. April bis 1. Mai 2016) im Neuen Schloss in Stuttgart zum zehnten Mal den Preis für das beste deutschsprachige Drehbuch für einen Animationskinofilm. Zwei Drehbücher haben die Endrunde der Vorauswahl erreicht: Nominiert sind in diesem Jahr „Die Olchis-Der Kinofilm“ von John Chambers und „Traumlande“ von Huan Vu. Der Deutsche Animationsdrehbuchpreis wird wieder im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart verliehen. Bei der Gala werden zudem die Preise für die beste Animationsserie deutsch sowie international in der Wettbewerbssektion Tricks for Kids vergeben.
Durch die Gala führt die renommierte Theater- und Filmschauspielerin Anna Thalbach. Als Highlight der Preisverleihung lesen Anna & Nellie Thalbach aus den nominierten Drehbüchern.
Der Preis für die beste Animationsserie für Kinder wird von Reed MIDEM, dem Veranstalter des weltgrößten ShowCase für Kinderprogramme, der MIPJunior in Cannes (15.-16. Oktober 2016), unterstützt. 2016 werden erstmals zwei Preise (national und international) vergeben. Die Gewinner erhalten eine kostenlose Akkreditierung für den Besuch der MIPJunior. Die ausgezeichneten Serien werden in die MIPJunior Digital Library aufgenommen. Gewinner wählten Nick Cross (Regisseur, Animator, Emmy-Preisträger 2016 aus Toronto), der Spanier Raùl García (Regisseur und Animator) und Eric Shaw (Drehbuchautor und Emmy-Preisträger aus Denver). Infos und Tickets: www.itfs.de/tickets

i-7pHgTd6-L

Auch in diesem Jahr vergibt das ITFS den Trickstar für die beste Originalstimme oder den besten Synchronsprecher in einem abendfüllenden Animationsfilm. 2016 sind Bettina Zimmermann, Hans-Joachim Heist und Kostja Ullmann für den Deutschen Animationssprecherpreis nominiert:
Schauspielerin Bettina Zimmermann („Ein Fall für zwei“) als Tiger-Lady und Kung-Fu-Kriegerin „Tigress“ in „Kung Fu Panda 3“, der Schauspieler und Komiker Hans-Joachim Heist – bekannt als Gernot Hassknecht „Heute Show“ – für die Rolle der „Wut“ im Oscar-gekrönten Disneytrickfilm „Alles steht Kopf“ sowie Schauspieler Kostja Ullmann für die Rolle des Sam in “Sam O`Cool – Ein schräger Vogel hebt ab“.
Die Preisverleihung „Animation Comedy“ findet im Renitenztheater, Stuttgarts ältester Kabarettbühne statt und wird bereichert durch ein hochkarätiges Unterhaltungsprogramm. Die Besucher erwartet ein unterhaltsamer Abend voller Stars, Animation und Humor. Stargäste sind der Cartoonist und Sprecher Ralph Ruthe („Shit Happens!“) und der Comedian Dodokay. Special Guest ist Robeat, ein fulminanter Beatboxing-Künstler aus Stuttgart. Moderiert wird der Abend vom Kabarettisten Christoph Sieber („Mann, Sieber!“ im ZDF).
Infos und Tickets: www.itfs.de/tickets

Zu den seit 2011 vergebenen Wettbewerbskategorien des Animated Com Award kommt Dank der Kooperation mit Spotlight – Festival für Bewegtbildkommunikation in diesem Jahr die Kategorie Spotlight ANIMATED COM hinzu, die Beiträge aus dem deutschsprachigen Raum auszeichnet: Dies ist Ergebnis der erfolgreichen Fortführung der Zusammenarbeit mit Spotlight, die bereits 2015 begonnen wurde. Der Animated Com Award wird verliehen für herausragende angewandte Animation im Bereich Werbung, Technologie und Kommunikation im Raum, dazu Sonderpreise des Mercedes-Benz Museum und der U. I. Lapp GmbH.  Am 29. April 2016 findet die Preisverleihung „Animated Com Award – Gala der internationalen Werbetrickfilme im Mercedes-Benz Museum“ im Rahmen des 23. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart im Mercedes-Benz Museum statt.
Die Nominierten und Preisträger von Spotlight ANIMATED COM werden am 30. April 2016 im Rahmen der Preisverleihung des Spotlight Festivals in der Staatsgalerie Stuttgart bekannt gegeben.
Infos und Tickets: www.itfs.de/tickets

Im Fokus des Festivalprogramms liegen in diesem Jahr das Gastland Dänemark. Mit einem der wichtigsten Akteure der europäischen Animationsszene – kleines Land, mit viel Produktionsoutput – zeigt das ITFS eine ganze Bandbreite der gegenwärtigen dänischen Animationsproduktion von Web Content und Games über Commercials und Serien bis zum Kurz- und Langfilm. Fünf dänische Studios – darunter A.Film und Copenhagen Bombay – und zwei Hochschulen stellen in Präsentationen, Programmen und Workshops ihre Arbeit vor. Dem Urvater des dänischen Animationsuniversums, Robert Storm Petersen, widmet das ITFS eine Hommage.

Auf dem kostenlosen Open Air sind Highlights wie der aktuelle Oscar-Gewinner „Alles steht Kopf“, der neueste Pixar-Film „Arlo & Spot“, die französische Neuverfilmung von „Der kleine Prinz“, „Home – Ein smektakulä­rer Trip“, „Die Peanuts – Der Film“ und „Star Wars Episode VII – Das Er­wachen der Macht“ zu sehen. Im Nachmittagsprogramm für Kinder und Familien läuft u.a. „Der kleine Rabe Socke 2 – Das große Rennen“, „Shaun das Schaf“ und der letztjährige AniMovie-Preisträger des ITFS, die anrührende dänisch-schwedische Produktion „Johann und der Federkönig“.

Die Games Zone hat sich zum Branchentreff entwickelt: Unter dem Motto „Level Up“ dreht sich 2016 alles um Multiplayer, Challenges und Tournaments. Alle Altersgruppen haben die Möglichkeit mitzuspielen und die neusten Spiele – von Indie Games bis zu Nintendo – auszutesten. Neu hinzu kommt, der erstmalig in Kooperation mit der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg verliehene Preis für das beste Computerspiel vergeben wird: der Local Hero Games Award. Dieser Preis zeichnet das beste und innovativste Computerspiel aus Baden-Württemberg aus. Der Local Hero Games Award ist mit einer Preissumme in Höhe von 5000,- Euro, gestiftet von der MfG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH, dotiert. Ziel des Preises ist es, die Games-Szene in Baden-Württemberg weiter zu stärken und die Entwicklung qualitativ hochwertiger, kulturell oder pädagogisch wertvoller sowie innovativer Games zu fördern.
Die unabhängige Fach-Jury hat die eingereichten Spiele bewertet, über die Nominierungen entschieden und wählt den Gewinner aus. Die Jury besteht aus Tobias Bilgeri (Black Pants Studio, Berlin),  Iris Gregoric (MFG Baden-Württemberg, Stuttgart), Prof. Friedrich Kirschner (Ernst Busch Hochschule für Schauspielkunst – Digitale Medien im Puppenspiel, Berlin), Ester Petri (MFG Baden-Württemberg), Julia Rief (Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg, Stuttgart) und Dr. Stephan Schwingeler (Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe). Der Local Hero Games Award wird am Local Hero Tag im Rahmen der Game Zone im Württembergischen Kunstverein in Stuttgart verliehen.
In der neuen Game Zone Kids auf dem Schlossplatz stellt sich die neue ComputerSpielSchule des Landesmedienzentrum Baden-Württemberg vor und bietet betreute spielerische Unterhaltung für Kinder von 6 bis 16 Jahren.

Animation for Grown Ups“ – so kann man das 23. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart umschreiben. „Trick- und Animationsfilm ausschließlich als Kino für Kinder ist international gesehen schon lange überholt. Mit dem ITFS reagieren wir darauf: Wir bieten dem starken Produktionsstandort Baden-Württemberg sowie der gesamten deutschen Animationsbranche eine Plattform für den globalen Animationsmarkt und fördern internationale Koproduktionen“, da sind sich die beiden Geschäftsführer Dittmar Lumpp und Ulrich Wegenast einig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.