21. Januar 2022 Johannes Wolters

Terminhinweis: Hamburg, kommenden Sonntag, 23. Januar, 11.00 Uhr im Metropolis Kino (2Gplus): Animationsmatinée

Till Penzek schrieb:
Am Sonntagmorgen 11 Uhr beehren uns viele Animationskünstler:innen aus Hamburg mit Rang und Namen!
Im Dezember 2021 wurde »Die Trickkiste« im Altonaer Museum eröffnet, einer von Till Penzek kuratierten Dauerstellung zum künstlerischen Animationsfilm in Hamburg. Zu sehen sind dort viele Originalexponate von Hamburger Animationskünstler:innen.
Begleitend zu dieser einzigartigen Ausstellung zeigen wir am Sonntag, dem 23.1. ein Programm mit ausgewählten Animationsfilmen unterschiedlichster Techniken. Mit dabei sind Urgesteine der Hamburger Filmszene wie Franz Winzentsen, Hanna Nordholt, Fritz Steingrobe, Mariola Brillowska, Jim Lacy und Jochen Kuhn. Wir freuen uns besonders, den Kurzkrimi „Whodunnit“ aus dem ehemaligen Stoptrickstudio in einer 👓 3D-Projektion vorführen zu können.
.
Kurzfilmmatinee zeigt die beeindruckende Bandbreite der Trickfilmkunst
Das Metropolis Kino begleitet die aktuellen Ausstellungsprojekte im Altonaer Museum, die sich dem Film verschrieben haben: Zur derzeitigen Sonderausstellung „Close-up“ über Hamburger Film- und Kinogeschichten (noch bis zum 18. Juli 2022, weitere Informationen unter https://shmh.de/de/close-up) präsentieren wir eine korrelierende Filmreihe mit hamburgbezogenen Titeln.
Auch die neue Dauerausstellung „Trickkiste und Wolkentheater“ im Altonaer Museum (https://shmh.de/trickkiste) über den künstlerischen Animationsfilm in Hamburg, die ebenfalls im Dezember 2021 im Altonaer Museum eröffnete, begleiten wir mit einem einmaligen Special. Die Ausstellung widmet sich dem zeitgenössischen Animations- und Trickfilm aus Hamburg, darunter bekannten Charakteren wie „Werner“ und „Wisch & Mop“. Zu sehen sind viele Originalexponate von renommierten Hamburger Animationskünstler:innen wie Mariola Brillowska, Kathrin Albers, Franz Winzentsen und Helmut Herbst, unter anderem Original-Trickfolien und Puppenensembles.
Das breite Spektrum dieser besonderen Filmtricktechnik der Animation zeigt auch das begleitende Filmprogramm auf der großen Leinwand – als Matinee am Sonntagmorgen, 23. Januar 2022, steht um 11 Uhr „Der Animationsfilm in Hamburg hat viele Gesichter“ auf dem Programm. Wir zeigen ausgewählte, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Animationsfilme Hamburger Künstler:innen. Zu sehen sind Animationskurzfilme unterschiedlichster Techniken und Längen. Mit dabei sind Urgesteine der Hamburger Filmszene wie Franz Winzentsen und Mariola Brillowska. Wir freuen uns besonders, den Kurzkrimi Whodunnit aus dem Stoptrickstudio in einer 3D-Projektion vorführen zu können. Persönlich werden uns Mariola Brillowska, Hanna Nordholt & Fritz Steingrobe und Jim Lacy als Gäste beehren. Moderieren wird die Matinee der Hamburger Animationsfilmer Till Penzek, der auch die Kuration der Animationsausstellung im Altonaer Museum verantwortete.
Programmauswahl:
Stampede, Franz Winzentsen/Tobias Sandberger, 11′
Die Konferenz, Franz Winzentsen, 6′
Peters Prinzip, Kathrin Albers/Jim Lacy, 5′
Whodunnit, Kathrin Albers/Jim Lacy, 6′
Zentralmuseum, Jochen Kuhn, 15′
Immer Müde, Jochen Kuhn, 6′
Traumlabor, Hanna Nordholt/Fritz Steingrobe, 15′
Silicium, Hanna Nordholt/Fritz Steingrobe, 15′
Allergietest, Mariola Brillowska, 7′
Türgeist, Mariola Brillowska, 6′
Das gesamte Programm dauert rund 100 Minuten.
Karten für die Veranstaltung gibt es online unter www.metropoliskino.de und täglich vor Ort an der Kinokasse während der Öffnungszeiten (30 Minuten vor der ersten Vorstellung).

Die Vorstellungen im Metropolis Kino finden unter 2G+ statt (Zugang für Genesene und Geimpfte mit zusätzlichem Test, Testausnahme für Geboosterte). Die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung gilt weiterhin.

Das Publikum wird mit Abstand im Kinosaal platziert und gebeten, beim Einlass einen Impf- oder Genesenennachweis, Test sowie Lichtbildausweis bereitzuhalten.
, , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen