25. März 2019 Johannes Wolters

Animation around Europe beim 26. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart

Der Frühling steht ganz im Zeichen von Europa: Rund einen Monat vor der Europawahl für das Europäische Parlament ziehen sich die Themen Vielfalt, Demokratie und Freiheit auch durch das Programm des 26. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS).

Einen „Trickfilm für Europa“ zu realisieren, der für die europäische Idee wirbt – das war die Herausforderung, der sich junge Filmemacher seit dem ITFS 2018 gestellt haben. Der Wettbewerb wurde mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums der Justiz und für Europa von der Film- und Medienfestival gGmbH ausgeschrieben. Der Gewinnerfilm „Ode“ von Shadi Adib wird nun bei der Eröffnungsgala des ITFS am 30. April in Anwesenheit der stellvertretenden Präsidentin des Europäischen Parlaments Evelyn Gebhardt präsentiert, die das Festival eröffnet. Anschließend ist der animierte Kurzfilm in Kinos, auf internationalen Festivals sowie online über Youtube, Facebook und anderen Social Media-Plattformen zu sehen.

Erstmals findet beim diesjährigen ITFS der „Hack for Europe“ statt, ein Game Jam, für den Kreative, Programmierer und Game-Designer in zwei Tagen im Rahmen des Festivals Ideen und erste Prototypen für ein Spiel rund um das Thema Europa entwickeln werden. Der Game Jam findet in Zusammenarbeit mit dem Institut Francais Stuttgart und der Heinrich Böll-Stiftung statt. Die entwickelten Spieleprototypen werden anschließend auf der großen Leinwand open air auf dem Schlossplatz gespielt.

Fr, 03. Mai, 11:00 Uhr bis Sa, 04. Mai, 20:00 Uhr, Kunstgebäude Stuttgart

­Und natürlich kommen die Filme nicht zu kurz: ausgewählte Animationsprogramme der Reihe „Animation Around Europe“ zeigen Filme u.a. aus Portugal und Polen, das satirische von Chris Shepherd kuratierte Trickfilmprogramm „Brexicuted – Bye, bye Britain“ nimmt den Brexit unter die Lupe und eine Auswahl der Nominierten der European Animation Awards (EMILE) aus den Kurzfilmkategorien des aktuellen Jahrgangs zeigt, was europäischen Animationsfilm so außergewöhnlich macht. Außerdem greift die SWR-Trickfilmserie „Arthur und die Freunde der Tafelrunde“ den europäischen Gedanken auf – das Animationsstudio Blue Spirit aus Paris gibt in ihrer Studiopräsentation Einblicke in die Produktion.

Best of Portuguese Animation 1: Mi, 01. Mai, Metropol 2, 22:00 Uhr

Best of Portuguese Animation 2: Do, 02. Mai, Metropol 2, 22:00 Uhr

O!PLA – Animation from Poland: So, 05. Mai, Metropol 3, 15:00 Uhr

Kultnacht Brexicuted: Sa, 04. Mai, Metropol 1, 22:00 Uhr

EMILE – So, 05. Mai, Metropol 1, 17:00 Uhr

Studiopräsentation Blue Spirit (Paris): Mi, 01. Mai, Metropol 2, 16:00 Uhr

Über das ITFS

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart wird bereits seit 1994 von der Europäischen Kommission (MEDIA/Creative Europe) gefördert. 1982 gegründet­ ist es eines der weltweit größten und wichtigsten Festivals für Animationsfilm. Auf dem Festival wird die ganze Bandbreite des aktuellen Animationsfilmschaffens mit Schnittstellen zu Visual Effects, Architektur, Kunst, Design, Games und Musik präsentiert. 2018 kamen über 100.000 Zuschauer nach Stuttgart, um ca. 1.000 Filme auf dem Open Air und in den Stuttgarter Innenstadtkinos zu sehen. Parallel zum ITFS findet die FMX statt. Als Europas größte Konferenz für Animation, Effekte, Games und immersive Medien veranstaltet die FMX gemeinsam mit dem ITFS die Businessplattform Animation Production Days, dem einzigen auf Animationsprojekte spezialisierten Koproduktion- und Finanzierungsmarkt in Deutschland.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen