25. April 2022 Johannes Wolters

Koch Films/ KSM Anime Screening: „Belle“ von Mamoru Hosada

In Zusammenarbeit mit Koch Films/KSM ANIME darf INDAC  Animations-/VFXschaffende, die auf INDAC.org registriert sind, zu den Presse-Screenings des Films

Belle“ 

[Deutsche Fassung,  121 Minuten]

einladen.

Die Vorführungen finden statt in Berlin, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, München, Frankfurt, Leipzig, Hamburg, Dresden.

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben.

Regie: Mamoru Hosada

Deutscher Kinostart:  9. Juni 2022
 
im Verleih von

Im Verleih von Koch Films unter dem Label KSM Anime

Im Vertrieb von 24 Bilder Film GmbH

***

Wir freuen uns, Euch zu den bundesweiten Pressevorführungen des Animationsfilms BELLE, den neuen Film des Oscar®-nominierten japanischen Regisseurs Mamoru Hosoda (AME & YUKI – DIE WOLFSKINDER, DAS MÄDCHEN, DAS DURCH DIE ZEIT SPRANG, DER JUNGE UND DAS BIEST, MIRAI – DAS MÄDCHEN AUS DER ZUKUNFT), einladen zu können. Bei seiner Weltpremiere in Cannes erhielt der Film Standing Ovations, die vierzehn Minuten andauerten. BELLE startet am 09. Juni 2022 im Verleih von Koch Films unter dem Label KSM Anime bundesweit im Kino. Den Vertrieb übernimmt 24 Bilder Film GmbH.

In überwältigenden Bildern, die den Zuschauer gekonnt in die verschiedenen Welten, real wie digital, eintauchen lassen, widmet sich Regisseur Mamoru Hosoda der Frage nach der eigenen Identität. BELLE ist ein märchenhaftes Meisterwerk japanischer Animationskunst, das mit großem Einfühlungsvermögen von den Möglichkeiten der Selbstverwirklichung in virtuellen Welten erzählt.

Zum Filminhalt:

Das Leben der 17-jährigen Suzu, die mit ihrem Vater in einem kleinen Dorf lebt, verändert sich schlagartig, als sie sich auf der Plattform „U“ anmeldet – in der virtuellen Welt mit fünf Milliarden Nutzern kann jeder so aussehen, wie er möchte. Der Avatar der schüchternen, von einem traumatischen Erlebnis in ihrer Kindheit gezeichneten Suzu ist die schöne und anmutige Belle. In der schützenden Anonymität der Online-Welt überwindet die junge Schülerin ihre Selbstzweifel und steigt über Nacht zum weltberühmten Star auf. Die ganze Welt möchte wissen: Wer ist Belle? Der Erfolg von Suzus Alter Ego wird schon bald in den Schatten finsterer Ereignisse gestellt: Ihr Konzertauftritt wird von der Ankunft eines mysteriösen Wesens unterbrochen. Das „Biest“ treibt in den virtuellen Weiten von „U“ sein Unwesen und will die friedliche Atmosphäre zerstören. Fasziniert von dem bedrohlich aussehenden Unruhestifter macht sich Belle daran, das Rätsel um ihn aufzudecken. Denn genau wie bei ihr scheint sich hinter der projizierten Oberfläche des vorgeblichen Bösewichts mehr zu verstecken, als es erst den Anschein hat.

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST für die Generation TikTok: Mit BELLE beweist sich Mamoru Hosoda erneut als so visionärer wie gefühlvoller Geschichtenerzähler. Mit dem Art Design von Tomm Moore (DIE MELODIE DES MEERES) und Character Designs von Jin Kim (DIE EISKÖNIGIN: VÖLLIG UNVERFROREN), auch bekannt als Visual Development Artist der beiden diesjährigen Oscar®-nominierten Animationsfilme ENCANTO und RAYA UND DER LETZTE DRACHE, kreiert der Oscar®-nominierte Regisseur ein spektakuläres, von melodischem J-Pop begleitetes Cyber-Märchen. Ein Fest für Augen und Ohren, das nicht zuletzt einen erfrischend hoffnungsvollen Blick auf das Zeitalter des Internets offenbart.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge, Cameos, Charakterentwicklungen oder das Ende des Films zu verraten.

Ohne vorherige Anmeldung über u.g. Link ist eine Teilnahme an der Pressevorführung nicht möglich. Begleitungen sind nicht gestattet. Die Einladung und der Rückmeldelink sind nur für Sie PERSÖNLICH bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergeleitet werden.

Vor Ort gelten die Corona-Bestimmungen der jeweiligen Bundesländer.

Corona-Maßnahmen:
Bei allen Screenings gilt die 3GRegelung. Für die Teilnahme zeigen Sie bitte einen dieser Nachweise beim Check-In vor:
– Gültige Doppelimpfung mit mindestens 14 Tagen Abstand seit Datum der Zweitimpfung
– Genesenennachweis (vor mind. 28 Tagen, max. 6 Monaten)
– Negativer PoC-Antigen-Schnelltest (max. 24h alt)

Bitte halten Sie sämtliche Hygienevorschriften des Hauses ein und befolgen Sie die Anweisungen des Personals. Wir würden Sie außerdem bitten, aus Rücksicht auf Andere bei den Pressevorführungen eine Maske zu tragen (FFP2 oder medizinische Maske). Bitte halten Sie zudem den Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen ein. 

Bitte meldet Euch bis zum  30. APRIL 2022, 12 Uhr morgens  verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise weiter unten. Vielen Dank.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.

Bitte beachten: Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Vorführung erklären Sie sich mit der Kontrolle durch das Sicherheitspersonal einverstanden. Sie erklären sich außerdem einverstanden, dass Sie keinerlei elektronische Geräte in den Kinosaal mitbringen. Durch Ihre Teilnahme sind Sie außerdem mit dem Durchsuchen Ihrer persönlichen Dinge und Ihrer Person nach elektronischen Geräten einverstanden. Sollten Sie versuchen ein elektronisches Gerät mitzunehmen, wird Ihnen der Zutritt verweigert. Sollten Sie versuchen, ein elektronisches Gerät während der Vorführung zu benutzen, werden Sie sofort des Kinosaals verwiesen und das Gerät sowie sein Inhalt werden von uns einbehalten. Jede Aufnahme während der Filmvorführung und auch jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und rechtzeitiges Erscheinen, damit die o.g. Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden können.

WEITERE SICHERHEITSHINWEISE
 
Technische Geräte jeglicher Art (Mobiltelefone, Laptops, Tablets, Kameras, etc.) müssen während der Vorstellung ausgeschaltet sein. Während der Filmvorführung werden mithilfe von Nachtsichtgeräten Kontrollen zur Vermeidung von unerlaubten Aufnahmen und der Verwendung technischer Geräte durchgeführt. Falls Sie versuchen, im Saal von einem technischen Gerät Gebrauch zu machen, werden Sie aufgefordert, den Saal zu verlassen. Unerlaubte Aufnahmen werden sofort zur Anzeige gebracht; sie werden gegebenenfalls sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich verfolgt.
 
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Nr. 1 DSGVO zulässig. Selbstverständlich löschen wir die von Ihnen angegebenen Daten umgehend nach Ablauf der amtlich vorgesehenen Aufbewahrungsfrist. Wir werden die von Ihnen hier angegebenen Daten zu keinem anderen als den vorgenannten Zweck verwenden, insbesondere nicht zu Werbezwecken, und wahren selbstverständlich den Datenschutz.
 
Durch die Teilnahme an den Pressevorführungen übernehmen Sie freiwillig sämtliche Risiken, die im Zusammenhang mit COVID-19 bestehen. Die Gefahr einer Ansteckung mit COVID-19 ist an jedem öffentlichen Ort, an dem Menschen aufeinandertreffen, deutlich erhöht. COVID-19 ist eine äußerst ansteckende Krankheit, die zu schweren Erkrankungen und zum Tode führen kann. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind ältere Personen und jene, die unter einer Vorerkrankung leiden, besonders gefährdet. Die oben aufgeführten Kinos befolgen zur Prävention einer Übertragung des Virus die Auflagen der jeweils zuständigen Gesundheitsämter und des Gesundheitsministeriums. Bitte halten Sie sämtliche Hygienevorschriften der Häuser ein und befolgen Sie die Anweisungen des Personals.

Wenn Sie Atemwegserkrankungen oder Krankheitssymptome jeglicher Art (darunter die bei einer Coronainfektion auftretenden Symptome) aufzeigen, bleiben Sie bitte zuhause. Wenn Sie in den letzten zwei Wochen Kontakt zu einer Person hatten, bei der Covid-19 diagnostiziert wurde und noch nicht die erforderliche Selbstquarantäne absolviert haben, sowie kein negativer Test vorliegt, bleiben Sie bitte zuhause. Bei Nichteinhaltung der oben genannten Bestimmungen steht es dem Security-Personal frei, Sie des Kinos zu verweisen.
 
 WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS!

Die Vorführungen finden statt in Berlin, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, München, Frankfurt, Leipzig, Hamburg, Dresden. Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch , eine Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und alle Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten!

Wir werden unter allen Anfragen die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 30. APRIL 2022, 12 Uhr morgens

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.

 

, , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen