15. April 2019 Johannes Wolters

Täglich einen Kurzen: TOM’s Special Day (aus Anlaß des 30. Geburtstags von Studio Film Bilder)

Das Medium Trickfilm bietet viel. Es vereinigt die Ausdrucksmittel fast aller Kunstformen: Malerei, Bildhauerei, Literatur, Musik, Grafik, Typografie, Fotografie, Objektkunst – alles kann hier eingesetzt werden. Die besonderen Möglichkeiten, die der Film hat, werden beim Trickfilm am konsequentesten genutzt, denn nur hier hat der Regisseur die totale Kontrolle über jedes Einzelbild der Filmsekunde. Die Vielfalt, die keiner Phantasie Grenzen setzt, dazu die Genauigkeit im Detail, mit der sich jeder Gedanke auf den Punkt bringen lässt: diese Faktoren machen Animation zum idealen visuellen Kommunikationsmittel. Spektakuläres Ideenfeuerwerk oder klare, reduzierte Visualisierung – die Stärke des Trickfilms ist die Konzentration von komplexen Inhalten auf wenige Sekunden. Ob als Werbespot, Titelsequenz, Trailer, Game oder Musikvideo – es ist meist die kurze Form, in der die Animation ihre volle Wirkung entfaltet.

One day Tom is thinking about how much he’d like a slice of bread with strawberry jam and honey. His old friend The Miller scarpers while Tom isn’t looking. So does Tom’s Mum. The Strawberry Mouse too. In fact so does everyone. What does it all mean? And why is everyone talking in riddles? Perhaps today is some kind of special day which everyone but Tom knows about…

Script, direction: Andreas Hykade

Narration: Jimmy Hibbert

Animation: Ged Haney, Ralf Bohde, Angela Steffen, Urte Zintler

Music: Daniel Requardt, Florian Käppler

Co-production: SWR Editor SWR: Benjamin Manns

Funding: MFG Baden-Württemberg

Production: Thomas Meyer-Hermann, Studio FILM BILDER 2007

www.filmbilder.de

, , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen