14. Januar 2022 Johannes Wolters

Täglich einen Kurzen: „Wild Eyes“ by Nina Prange, Animationsinstitut Ludwigsburg

Mit klassischem Look und experimentellen Perspektiven, entführt “Wild Eyes” in die düstere Welt des blinden Mädchens Kitana. Durch ihre Augen erleben wir wieder sehen zu können und stellen fest, wie groß das Opfer dafür war.

Ein 2D animierter Kurzfilm über Schuld und Freundschaft.

https://www.instagram.com/wildeyes_short/

Script: Yaël Brunnert

Director: Nina Prange

Creative Technologist: Christian Greitmannn

Film Music: Bernhard Blix

Sounddesign: Jan Brett

Editing: Elena Schmidt

Animation: Jessica Drechsler, Franziska Trast, Sonja Melnyk, Sara Shabani Hesari, Lise Légier, Michelle Ong

Executive Producer: Tobias Gerginov

Production Company: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH

Voices: Lea van Acken, Roeland Fernhout, Luana Blus, Johanna Schmidt

– – – – –

Die Filmakademie Baden-Württemberg mit ihrem Animationsinstitut und dem Postgraduierten-Programm Atelier Ludwigsburg-Paris zählt zu den international angesehensten Film- und Medienhochschulen. Auf einem einzigartigen Campus, zu dem auch die benachbarte Akademie für Darstellende Kunst gehört, erhalten die ca. 500 Studierenden eine breite interdisziplinäre, praxisorientierte und marktnahe Ausbildung durch über 300 Fachleute aus der Film- und Medienbranche.

, , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen