3. April 2018 Johannes Wolters

Täglich einen Kurzen: „Kellerkind“ von Julia Ocker (2012)

Abseits von einem Dorf wohnt eine Frau, ganz allein. Und ganz allein bringt sie ein Kind zur Welt. Doch dieses Kind verstört sie so, dass sie es versteckt, vor sich selbst und vor den Anderen.

A woman lives all alone outside of a village. And all alone she gives birth to a child. But then she realizes that this child seems to be different.

STAB / CREDITS:

Regie: Julia Ocker

Sounddesign: Andreas Mühlschlegel

Motion Design: Juliane Tag

Animation: Julia Ocker

Producer: Anna Matacz

Sprecher: Laura Sauer

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH

 

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen